Ein Geburtstagskind

Dir liebe Sibylle alles Gute zu Deinem Ehrentag. Wirklich ein schöner Monat zum feiern!

Wir feiern natürlich nach!

LG Ralf!

 

Advertisements

Der Kreis schließt sich

Irgendwann hat einmal alles hier in diesem Raum an diesem Tisch begonnen. Unser Theaterexperiment! Keiner von den Kindern hatte zu Beginn nur eine leiseste Ahnung was da auf sie zukommt. „Ich hätte nie gedacht, dass sich soviel Menschen um uns kümmern würde, das ich mein Gesicht einmal auf einem Plakat sehen würde, welches überall in der Stadt hängt, dass so viele Menschen zu unseren Vorstellungen kommen würden und das, dass alles so viel Arbeit machen würde. Ich konnte mir aber auch zu Beginn nicht vorstellen, dass das Ganze so viel Spaß machen kann“  sagte Leon frei heraus als wir uns zu einer kleinen Abschluss und Auswertungsrunde, in der Aula der Schule zum letzten Mal in diesem Sommer trafen. Die Kinder waren alle vollzählig erschienen, obwohl es ein allgemeines Hitzefrei in der ganzen Schule gab. Gut, wir lockten mit Pizzaessen und einer Piniata die noch von der Premiere übrig geblieben war. Bei den Entfaltern fehlten leider 3 SpielerInnen die genau wie Kristina und Andrea leider keine Zeit hatten. Jeder Anwesende bekam noch zwei Stückfotos zum Andenken und eine CD mit der kompletten Musik aus dem Stück. Alle entstandenen über 300 Fotos liefen auf dem Laptop in einer Dauerschleife zur Erinnerung. Zwischenzeitlich überraschte uns noch Luisas Mutter mit eine Ladung Eis und dann ging es an die Piniata, die natürlich nicht lange überlebte und ihren süßen Inhalt zur Freude aller Kinder frei gab.

Ja auch unter den Entfaltern gab es bis zu Letzt einige Skepsis diesem ehrgeizigen und auch für die Entfalter komplett ungewohnten Projekt gegenüber. Viele Regeln mussten immer wieder aufs Neue aufgestellt und zur Einhaltung gedrängt werden. Zu recht gab es Anmerkungen zum engen Zeitplan.  Letzte positive Reflexionen einiger Zuschauer ließ uns dann gleich wieder sehr stolz auf unser Theaterstück werden und darauf, dass wir dann doch noch alle an uns geglaubt haben.

Wir verabschiedeten uns nach unserer Art mit Blicken in den verdienten Sommer. Zurück blieb der Stolz über das Geleistete und die neu entstandenen Freundschaften sowie ein großes Dankeschön an alle die uns geholfen, begleitet und an uns geglaubt haben.

 

Ralf!

 

Liebe Freunde zu Besuch

Nach unseren 3 Vorstellungen an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön unseren Freunden, Bekannten und vor allen den ehemaligen Entfalterinnen und Entfaltern für die Treue, dass Interesse und die lieben Glückwünsche. Danke ihr Lieben!

Für die die es leider terminlich nicht geschafft haben, streben wir natürlich noch weitere Vorstellungen an. Wir halten Euch auf den Laufenden.

 

LG Ralf

Eine beeindruckende Premiere und viele positive Rückmeldungen

Was kann es Schöneres geben, nach vielen Wochen solch intensiver Arbeit, sein Publikum in den Bann zu ziehen, zu Beeindrucken sowie aber auch zum Nachdenken zu bewegen. Dies alles haben wir geschafft und wurden von einem rauschenden Beifall sowie vielen positiven Rückmeldungen überwältigt.

Danke nochmals an alle Beteiligten, das gesamte Team, die Eltern, der AWO Rudolstadt, dem Theater Rudolstadt und letztendlich natürlich auch unseren Fördermittelgebern, dem Land Thüringen, dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt und der Stadt Rudolstadt.

Es war schön auch viele gute Freunde und ehemalige Entfalter wieder zu sehen.

Ralf Appelfeller!

Artikel OTZ vom 16.06.

Fotostrecke von der Hauptprobe am 14.06.17 des „Mein Marcus Verlages“

Theater Rudolstadt Website

Heute ist Premiere

Bei gefühlten 40 Grad spielten wir Gestern unsere Generalprobe. Die Energiereserven haben wir schon lange angebrochen. Aber da geht natürlich noch etwas. Demzufolge werden wir heute alles geben und eine Superpremiere spielen. Dazu beigetragen hat der schöne Artikel in der OTZ, der uns heute früh begrüßte. Wer sich unser Werk nicht angeschaut hat, hat definitiv etwas verpasst. Noch gibt es Karten für Sa und So.

LG Ralf!

Presseartikel in der OTZ vom 16.06.17